Regenwasser im Garten

Gartenbewässerung, Nachspeisung von Pools, Waschwasser

 

Unterirdische Regenwasserspeicher:

Die einfachste Form der Nutzung von Regenwasser ist die Verwendung im Garten. Egal ob zum Giessen Ihres Blumen- oder Gemüsebeets, zur automatischen Bewässerung der Rasenanlage, zum Nachfüllen des Pools, zur Autowäsche oder einfach zum Abkühlen an heissen Sommertagen: Regenwasser ist immer die ökologische und vorallem kostengünstige Alternative zu teurem Trinkwasser.

Je nach Größe und Intensität der Nutzung von Regenwassers bieten sich oberirdische oder unterirdische Regenwasserzisternen an.

Die Speicherkapazität dieser Zisternen startet bei 500L. Typischerweise kommen stabile Kunststoffbehälter zum Einsatz, die Entnahme von Regenwasser erfolgt idealerweise über selbstschaltende Pumpen. Ideal zum Bewässern von größeren Flächen. Auch bei bestehenden Häusern können Gartenanlagen leicht nachgerüstet werden, da keine Durchdringung der Hauswand notwendig ist.

Weitere Informationen finden Sie hier: Garten Komplettpakete

Oberirdische Regenwasserspeicher:

Die Speicherkapazität dieser Zisternen liegt typischerweise zwischen 150 und 2.000L. Im Vordergrund steht das gestalterische Element. Die Entnahme erfolgt typischerweise mit einem Auslaufhahn durch Schwerkraft. Damit ist die Reichweite der Bewässerung begrenzt. Einfach nachzurüsten, ideal für die Bewässerung von Blumen- und Gemüsebeete sowie Topfpflanzen.

Weitere Informationen finden Sie hier: Oberirdischen Regenwasserspeicher - Regensäule