Versickerung & Retention mit Ecotechnic Sickerboxen XL
BVH AGRU Werk 6

Produkte:

  • Sickerboxen XL, bestehend aus:
    - Standard Modul 250 L
    - Modul für Inspektionsschacht
    - Anschluss für Inspektionsschacht
    - Eckschutz für Schutz Geotextil
    - Spülkanal-Element
    - Abdeckgitter stirnseitig
    - Doppelklips
    - Inspektionsschächte
     
  • Installation & Abdichtung der Ecotechnic Sickerboxen XL durch AGRU.
     
  • 2 Stk. Filtersäulen T6-DN400
  • 1 Stk. Ecostorm Hydroshark 1500-DN300
  • 1 Stk. Ecostorm Hydroshark 2500-DN500
  • 1 Stk. Ecostorm Hydroshark 3000-DN600

Volumen Sickerboxen: ca. 1.100 m³ 

AGRU Werk 6 setzt neue Maßstäbe in der Kunststofftechnik
Die AGRU Kunststofftechnik GmbH hat mit 1. September 2023 ihr 6. Werk in Bad Hall eröffnet. 
Nachhaltigkeitskonzepte wie die Reduktion interner Transportwege, der Verzicht auf fossile Brennstoffe und die Eigenproduktion von grünem Strom wurden in die Planung und Errichtung der logistisch und technologisch optimierten Produktionsstätte integriert. 

Darin befindet sich eines der größten 5-Achs-Bearbeitungszentren Oberösterreichs. 
Dieses High-Tech-Gerät eignet sich ideal zur Komplettbearbeitung von sehr großen und schweren Kunststoffteilen bis zu 4 x 4 x 4 Metern. 
Alle Oberflächenwässer werden sorgfältig gesammelt, gereinigt und wieder der Natur zugeführt. 
Die Filterung folgt über “Ecotechnic Filtersäulen” bzw. über die Sedimentationsanlagen “Ecostorm Hydroshark”. 
Unsere Hydrosharks entfernen zielsicher die abfiltrierbaren Stoffe (AFS) wie beispielsweise Kunststoffgranulat aus dem Regenabfluss. 
Somit wird sichergestellt, dass nur sauberes Oberflächenwasser in den angrenzenden Bach eingeleitet wird.

Funktionsweise Hydrosharks:

  • Das Wasser strömt tangential in der Mitte des hydrodynamischen Abscheiders ein
  • Feststoffe setzen sich nach unten ab, Schwimmstoffe bleiben an der Wasseroberfläche
  • Die Feststoffe werden im Schlammfang gesammelt, der durch Strömungsbrecher und ein Gitterrost hydraulisch vom Behandlungsraum getrennt ist, so dass es zu keiner Remobilisierung der Partikel kommt.
  • Das Wasser steigt gleichmäßig an den Seitenwänden auf.
  • Das gereinigte Wasser wird über ein Zackenwehr in einem Ringraum gesammelt und dann zum Ablauf transportiert

Das Werk 6 ist ein Paradebeispiel für nachhaltiges und umweltfreundliches Bauen!

cc AGRU + Ecotechnic + Swietelsky BaugmbH
 

zurück