18. Welche gesetzlichen Vorschriften gilt es bei einer Regenwassernutzungsanlage mit Nachspeisung zu beachten?

  • Strikte Trennung von Trink- und Regenwasser.
  • Die DIN 1988 dient zum Schutz des Trinkwassers vor Verunreinigungen. Das heißt, dass für die Einspeisung von Trinkwasser in Regenwasser-nutzungsanlagen der freie Auslauf zu nutzen ist.
  • Kennzeichnung der Leitungen und Entnahmestellen: Die Entnahmestellen sind so zu kennzeichnen, dass jederzeit erkennbar ist, welche Entnahmestellen und Leitungen Regenwasser führen.

ZURÜCK