19. Kann ich aufgelassene Abwasserbehälter (Senkgruben) zur Regenwassernutzung verwenden?

Vielerorts werden in Österreich Gemeinden an das Abwassernetz angeschlossen. Viele der zuvor gebauten Senkgruben bleiben dann ungenutzt, obwohl man diese mit sehr geringem Aufwand in funktionsfähige Regenwassernutzungsanlagen umfunktionieren kann. Voraussetzung für die Umwandlung einer Senkgrube in einen Regenspeicher ist eine gründliche Reinigung mittels Hochdruckreiniger oder Dampfstrahler. Im Anschluss daran ist der Speicher mit Regenwasserfilter, beruhigtem Einlauf, sowie Überlaufsiphon auszustatten. Da bei einer Nachrüstung das Überlaufniveau sehr oft durch einen bestehenden Kanal vorgegeben ist, gibt es eine breite Palette an Regenwasserfiltern, welche die Niveaudifferenz zwischen Zu- und Ablauf abdecken. Generell ist zu bemerken, dass trotz gründlicher Reinigung der Senkgrube das Regenwasser für einen längeren Zeitraum Geruch annehmen kann. Dementsprechend ist der Einsatz des Regenwassers aus umfunktionierten Senkgruben nur für die Gartenbewässerung zu empfehlen. Sollte die Nutzung im Haus angedacht sein, so sind weitergehende Maßnahmen (Auskleiden des Behälters mit Epoxy-Beschichtung) erforderlich.

ZURÜCK