Regenwasser im Haushalt nutzen

WC-Spülung, Wäsche waschen, Gartenbewässerung

Große Trinkwassereinsparungen erzielt man durch die aktive Nutzung von Regenwasser im Haus. Bei der aktiven Nutzung von Regenwasser kann bis zu 50% Trinkwasser eingespart werden.

Regenwasser hat Badewasserqualität und kann für alle Anwendungsbereiche eingesetzt werden, welche keine Trinkwasserqualität erfordern.

Dazu zählt:

  • WC-Spülung
  • Wäsche waschen
  • Blumen giessen
  • Putzwasser
  • Gartenbewässerung
  • Autowäsche
  • Nachfüllen des Pools

Eine Hausanlage unterscheidet sich von einer einfachen Gartenanlage durch folgende Aspekte:

  • Größe des Regenwassertanks: die Anlagengrösse wird an die im Haushalt lebenden Personen angepasst.
  • Frostsicherheit aller Komponenten: alle Leitungen sind frostsicher zu verlegen, um eine störungsfreie Versorgung auch im Winter zu gewährleisten
  • Trinkwassernachspeisung: sollte der Regenwassertank nach eine langen Trockenperiode einmal leer sein, wird automatisch auf Trinkwasserbetrieb umgeschaltet.
  • Pumpentechnik: ein Kompaktmodul, meist im Keller oder Technikraum steuert die Anlage
  • Filtertechnik: meist kommen wartungsfreundliche, mechanische Filter zum Einsatz
Regenwassernutzung für Haus und Garten
Regenwassernutzung für Haus und Garten